Kuchenabdeckung

Die Idee dazu stammt von einer lieben Freundin.

Ich war ganz begeistert als sie mir ihre selbstgenähte Abdeckung für eine Springform zeigte. Sehr praktisch. Zumal man diese auch über Schüsseln und Schalen ziehen kann.

So habe ich die Tage einen gemütlichen Nähabend eingelegt und mir zwei davon genäht.

Umfang der Springform +6cm dienten mir als Schablone.

Beide Stoffe rechts auf rechts mit 0,5cm Nahtabstand zusammennähen (Achtung Wendeöffnung nicht vergessen. ) Dann den Tunnelzug abnähen.

Außen kann man natürlich ein Zierband einnähen, muss man aber nicht.

Dann das Gummiband mithilfe einer Sicherheitsnadel einziehen, verknoten und die Wendeöffnung mit ein paar Stichen verschließen.

Fertig, das war auch schon alles.

Und so sieht sie aus:

Super, oder?

Ich habe mir direkt noch eine Zweite gemacht. Diesmal mit einem Paspelband und einer kleinen Häkelrose oben drauf.

Das Video zur Häkelrose findet ihr auf meinem YouTube Channel:


Falls ihr diese kleine Idee nutzt und euch auch eine Abdeckung näht, verlinkt mich gern dazu auf Instagram (https://www.instagram.com/MyNicosch) damit ich eure Werke sehen kann.

Liebste Grüße ❤️

Wolle verbinden -Magischer Knoten

  • Ihr seid mitten in der Häkelarbeit  und das Knäuel geht zu neige?

Ihr müsst einen neuen Faden anknoten und seid nicht so begeistert über den dicken Knubbel mit dem langen Fadenende welchen es gleich einzuarbeiten gilt?

Ich habe die Lösung zu eurem Problem! ☝

„Der magische Knoten!“

…oder auch Frankfurter Knoten genannt.

Wie man den macht?

Ganz einfach eigentlich wenn man erstmal weiß das es ihn gibt. 😂

Easy, oder?

Liebe Grüße

MyNicosch